Die Grundsätze für die Ermittlung von Verkehrswerten von Grundstücken sind in der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) verankert. Gemäß § 8 der ImmoWertV stehen uns hier prinzipiell 3 anerkannte Verfahren für die Ermittlung des Verkehrswertes (nach § 194 BauGB*) zur Verfügung.
Das sind im Einzelnen:

 

  • Das Sachwertverfahren, welches immer dann heran gezogen wird, wenn es um die Bewertung von Ein- oder Zweifamilienhäusern geht. Hier steht der Wunsch nach Eigennutzung der Immobilie durch den Kaufinteressenten im Vordergrund.
  • Das Vergleichswertverfahren, welches immer dann heran gezogen wird, wenn es um die Bewertung von unbebauten Grundstücken oder Eigentumswohnungen geht. Hier werden Untersuchungen angestellt, wie vergleichbare Immobilien verkauft wurden. Eigene Marktrecherchen und insbesondere Markterfahrungen, sowie die Ergebnisse (Marktberichte/Kaufpreissammlungen) der Gutachterausschüsse der jeweiligen Kommunen dienen hierfür als Grundlage.
  • Das Ertragswertverfahren, welches für Immobilien anzuwenden ist, die nicht nach dem Vergleichswert- oder Sachwertverfahren zu bewerten sind. Vorrangig geht es hier um Liegenschaften, bei denen die Einnahme von Mieten (Renditeobjekte) im Vordergrund steht. Wohn- u. Geschäftshäuser oder Mehrfamilienhäuser sind hierfür ein gutes Beispiel.

 

Meine Dienstleistung besteht hier darin, dass ich Ihnen ein „Gutachten light“ (schriftliche Marktwerteinschätzung) erstelle und Ihnen den entsprechenden Marktwert (Verkehrswert) ausweise. Es handelt sich hierbei um ein ca. 10 Seiten starkes Dokument, welches Sie in gebundener, körperlicher Form, als auch in digitaler Form als PDF erhalten. Fordern Sie hierzu unser Musterexemplar an! Ihr individuelles Angebot erfragen Sie bitte in einem persönlichen Gespräch.

 

*§194 Bau GB: Der Verkehrswert (Marktwert) wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstands der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre.

Kurzgutachten vs. Verkehrswertgutachten – wer braucht was beim Hauskauf in Dortmund?
Wenn Sie sich zum Hauskauf in Dortmund oder zum Erwerb anderer Immobilien entschlossen haben, dann stellt sich die Frage, ob die angebotenen Preise der Immobilien angemessen sind. Ein Laie, der nicht beruflich mit Immobilien in Dortmund zu tun hat, wird sich vernünftigerweise eingestehen, dass ihm die Kompetenz fehlt, den Preis für eine Immobilie objektiv zu ermitteln. Der Gang zu einem Gutachter, der Verkehrswert- und Kurzgutachten anbietet, ist daher eine absolut vernünftige Entscheidung, wenn der Wert einer Immobilie in Dortmund realistisch ermittelt werden soll. Für potenzielle Hauskäufer, die erstmalig mit Gutachten für Immobilien in Dortmund zu tun haben, stellt sich nun die Frage: Brauche ich ein offizielles, gerichtlich verwertbares Verkehrswertgutachten oder genügt ein sogenanntes Kurzgutachten, wie es von Immobiliensachverständigen häufig angeboten wird? Als Daumenregel lässt sich hierzu sagen: wenn Sie als privater Interessent sich bei Ihrem Hauskauf durch einen Sachverständigen beraten und unterstützen lassen wollen, dann ist ein Kurzgutachten für Sie ausreichend.

Was versteht man bei Immobilien unter einem Kurzgutachten?
Die offizielle, rechtliche relevante und ausführlichste Methode zur Ermittlung des Wertes einer Immobilie stellt das Verkehrswertgutachten dar. Ein solches Gutachten ist allerdings sehr aufwändig und teuer und im Falle eines „normalen“ Hauskaufs in Dortmund nicht notwendig. Hier genügt ein Kurzgutachten. Denn für potenzielle Hauskäufer geht es in der Regel um zentrale Fragen wie: Sind die angebotenen Kaufpreise für Immobilien in Dortmund angemessen? In welchem Zustand befinden sich die Immobilien? Sind mittel- oder langfristig Kosten mit dem Kauf der Immobilien verbunden? Zu Beantwortung dieser Fragen hat sich das Kurzgutachten beim Kauf von Immobilien bewährt. Das Kurzgutachten stellt eine günstige und knapper formulierte Variante des Verkehrsgutachtens dar. Der Gutachter stellt in einem 10-15 Seiten starken Dokument alle für die Preisermittlung der Immobilien in Dortmund relevanten Fakten zusammen und gibt seine Einschätzung des Verkehrswertes ab. Eine solche Einschätzung von einem Sachverständigen ist für den Käufer eine ausgesprochene Erleichterung. Das Kurzgutachten des Fachmanns gibt ihm eine professionelle Richtlinie, um den Kaufpreis von Immobilien in Dortmund zu bewerten.

Wie muss eine fachkundige Prüfung vor dem Immobilienkauf in Dortmund ablaufen?
Vor dem Immobilienkauf ist die ausführliche Prüfung des Objekts durch einen unabhängigen Fachmann unerlässlich. Dieser Grundsatz sollte für jeden Hauskäufer, nicht nur in Dortmund, selbstverständlich sein. Leider verlassen sich viele Käufer vor dem Immobilienkauf jedoch auf ihr Gefühl oder hören auf subjektive Meinungen. Eine fachkundige Prüfung leistet jedoch deutlich mehr: Sie gibt dem Interessenten von dem Immobilienkauf ein unvoreingenommenes, objektives Bild. Wie jedes Ballungsgebiet hat auch Dortmund ein enormes Immobilienspektrum mit viel Bewegung vorzuweisen. Bei der Prüfung durch einen Sachverständigen sollte im Vorfeld geklärt sein, dass die Prüfung nach fachkundigen und objektiven Kriterien abläuft. Nur so kann der Interessent davon ausgehen, beim Immobilienkauf optimal beraten zu werden. Ein großer Vorteil ist zudem eine profunde Ortskenntnis der Region Dortmund.

Ihre Prüfung durch Immobilien Marco Lufter vor dem Immobilienkauf in Dortmund
Erfahrung, fachliche Kompetenz und Objektivität sind die Basis einer erfolgreichen Prüfung einer Immobilie. Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Ihren Immobilienkauf in Dortmund durch mich prüfen zu lassen, haben Sie bereits einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Als Diplom-Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie Mieten und Pachten gehört es zu meiner Kernkompetenz, Objekte vor dem Immobilienkauf einer ausführlichen Prüfung zu unterziehen. Meine langjährige Erfahrung in Dortmund und Umgebung kommt Ihnen dabei zugute. Wie sollten Sie nun vorgehen, wenn Sie eine Immobilie in Dortmund einer Prüfung unterziehen lassen möchten? Es ist ganz einfach: zunächst nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu mir auf und schildern mir Ihr individuelles Anliegen. Danach erfahren Sie von mir, wie wir am besten vorgehen, um die Prüfung zu Ihrem Immobilienkauf optimal durchzuführen. Hierzu gehören insbesondere das Zusammentragen aller relevanten Unterlagen und natürlich die Prüfung und Bewertung der Immobilie vor Ort in Dortmund. Ob sich der Immobilienkauf für Sie lohnt, entscheiden wir gemeinsam unter Berücksichtigung aller objektiven sowie persönlichen Faktoren.